Energiearbeit mit ätherischen Ölen (8) Das Ajna Chakra

Ajna, Augen

Das Ajna Chakra

Ajna („Befehl, der von oben kommt“), Stirnchakra oder Drittes Auge /Sitz von Buddhi, der höheren Vernunft und Intuition – Farbe: dunkles Violett, Indigo

Das 6. Chakra schwingt in Resonanz mit dem himmlischen Körper, dem Licht- oder Erleuchtungskörper.

Märzenacker bei Nacht

Das Stirnchakra ist das Befehls- und Steuerungszentrum des Geistes, in dem die polaren Energieströme zusammentreffen und sich zum Einheitsbewusstsein vereinen. Unbewusste Inhalte durchdringen das Tagesbewusstsein, und Visionen, Träume und Eingebungen aus höheren Lichtwelten verbinden sich mit der Intuition. Im Dritten Auge, dem „Auge Shivas“, sind Shiva und Shakti vereint, alle Wahrnehmungen (Gedanken, Gefühle) werden geläutert und entwickeln sich zum sechsten Sinn der außersinnlichen Wahrnehmung (ASW). Mit dem Öffnen des Dritten Auges entwickelt sich die Fähigkeit zur Visualisierung und geistigen Schau, zum Hellsehen, Hellfühlen und zur Telepathie. Fließen die Energien der verschiedenen Bewusstseinsebenen harmonisch zusammen, steht dem Menschen das Tor zum höchsten Bewusstsein, zur Selbsterkenntnis und zum wahren Selbstbewusstsein offen.

Das Ziel auf dieser Ebene ist die Meisterschaft des Bewusstseins, die Kontrolle über Denken, Fühlen und den Geist, die Umwandlung von polarer Energie in ein Bewusstsein der Einheit. Dazu gehört die Projektion des geistigen Willens auf ein Ziel, die Fähigkeit zur Manifestation durch Gedankenkraft und zur Durchsetzung von schöpferischen Ideen.

 

Lavendellicht

 

Mögliche Blockaden im Ajna Chakra

Vorstellungen von getrennten Ichs und getrennten Bewusstseinsebenen verschließen das Tor zur höchsten Erkenntnis, trüben die Sicht und verhindern die Einsicht. Egos nähren sich von Illusionen und Täuschungen, fürchten die Inhalte des Unbewussten und Unterbewusstseins ebenso wie die des Überbewussten. Die größte Illusion der Welt ist die Vorstellung vom Getrenntsein, wenn wir denken, die Dinge existieren einzeln und voneinander getrennt, obwohl sie in Wirklichkeit miteinander verbunden sind. Alle Menschen zusammen bilden die Menschheit und sind e i n Mensch, doch wir leben so, als wären wir in Rassen, Völker, Nationen und Religionen getrennt. Alles ist miteinander verbunden! Die Trennung ist eine Illusion.

Stauungen und Blockaden werden auch durch Unwissenheit und Ängste verursacht, durch die Angst, nicht zu wissen und zu verstehen, durch die Angst vor der Verwirklichung von Träumen und schöpferischen Ideen, die Angst vor der Intensität des Lichts. Bei einer Überbetonung des Rationalen oder übertriebener Ängstlichkeit ist das harmonische Zusammenspiel von Yang und Yin, der Sonnen- und Mondenergie, ebenfalls erheblich gestört.

Ätherische Öle für das Ajna Chakra

Die ätherischen Öle für das Stirnchakra unterstützen Meditation, Gebet und Erfahrungen der Stille. Sie fördern höhere Erkenntnisfähigkeit, verfeinern die Wahrnehmung bis hin zur außersinnlichen Wahrnehmung und einem mehrdimensionalen Bewusstsein, schulen die Intuition und Traumfähigkeit, lösen den Geist von irdischen Anhaftungen und dem Pingpongspiel der Gegensätze. Die Selbstreflexion wird geschult, Entscheidungs- und Willenskraft werden gestärkt.

Sie helfen beim Einstimmen auf höhere Schwingungen, beim Erkennen von Zusammenhängen und Synergien, schwingen mit uns  im kreativen Sternentanz mit dem Kosmos. Die Duftmischung für das Dritte Auge öffnet den Geist für Visionen, Trance- und Fantasiereisen, während das Bewusstsein im Transzendenten verankert bleibt.

Meine Empfehlung hierfür:

Lemongras, Myrrhe, Myrte, Rosmarin, Wacholder

 

AJNA_Bewussseinspfade_400_WZ

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s